“dinglich - Fakt und Artefakt im Stillleben”